Home Staging- keine 2. Chance für den ersten Eindruck!

wohnPerfektion und Raumgefühl bieten mehr als Sie denken!

Viele meinen das ein schnelles „Zimmer-mit-Möbeln-füllen“ schon voll und ganz ausreichen würde um denselben Effekt wie ein ausgebildeter Home Stager zu erreichen- weit gefehlt! Es handelt sich um eine umfassend durchdachte Marketingstrategie, gekoppelt an verschiedene Konzepte, die individuell auf die Immobilie bezogen, ausgearbeitet werden.

Ein potentieller Kunde entscheidet in den ersten Minuten ob eine Besichtigung in einen Kauf übergehen kann. Ihre Immobilie muss sich demzufolge auf dem hart umkämpften Markt von den anderen abzuheben. Als ausgebildete Home Staging Professional setzen mein mir angeschlossenes Team und ich alles daran, Ihre Immobilie dem Kaufinteressenten unvergesslich positiv in Erinnerung bleiben zu lassen.

freundlich helles Schlafzimmer

Dieses „Wohlfühlgefühl“ wird erreicht, indem wir z.B. eine bewohnte Immobilie entpersonalisieren und sie mit dem richtigen Gespür für Harmonie und Design, der Farb- und Gestaltungslehre sowie aber auch dem richtigem Marketing, so in Szene setzen, dass es zum Verkaufsschlager wird.

Eine leere Immobilie erhält nach einem von uns erarbeitetem Farb-, Design- und Gestaltungskonzept ein Leben eingehaucht; wir lassen eine Wohnsituation entstehen, die natürlich der gebotenen Immobilie entspricht.

Jede Immobilie erfordert durch ihre Einzigartigkeit eine individuelle Beratung, Analyse, Entwurf und Planung im Vorfeld um eine optimale Umsetzung mit dem Ziel der schnellen Vermittlung zu erreichen.

Als Home Staging Experten möchten wir erreichen, dass das Bauchgefühl des Interessenten sich klar zu einem Kaufgedanken für Ihre Immobilie formiert.

Die Gründerinnen der Agenturen wohnPerfektion, Katja Schnetzke, und Raumgefühl, Larissa Tepas, haben im Rahmen der Ausbildung zum `Home Staging Professional`, sowie Ihres Studiums der Innenarchitektur und Raumdesign, alle notwendigen Kenntnisse erlangt.

Viele Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Werbung und Marketing sind ihr hierbei äußerst hilfreich, da sie für die Ausarbeitungen von Marketingstrategien verantwortlich sind. Zusätzlich bedienen sie sich hierbei der neuesten Erkenntnissen aus Wissenschaft und Psychologie.

Konkret setzen wir z.B. multisensuale Elemente ein um eine Wirkung auf den Kaufinteressenten zu erzielen.

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen aus Leidenschaft.  

ohne namen nur logopage-schriftzug

Advertisements

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/ Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Quelle: Facebook-Disclaimer von eRecht24.de

Bringen Sie Farben in die dunkle Jahreszeit!

„Farben“ sind die am wenigsten teure Möglichkeit, Ihr Heim aufzuwerten und eine Wohlfühlatmosphäre in die eigenen Vier-Wände einziehen zu lassen. Bedenken Sie dabei, dass Farben einen großen Einfluss auf die Größe, die gefühlte Temperatur eines Raumes und damit auch direkt auf Ihre Stimmung hat.

Warme Farben wie z. B. Orange-, Rot- und Brauntöne lassen einen Raum wärmer wirken. Sie sind also besonders für Räume geeignet, die nach Norden ausgerichtet sind und demnach weniger Sonnenlicht empfangen. Ebenso wirkt die Farbpalette der warmen Töne anregend und aktivierend, so dass sie besonders empfehlenswert für die Wandgestaltung im Wohnbereich, der Küche und im Arbeitszimmer sind. In Ruheräumen hingegen sollten sie demnach gemieden werden.

Dunkle und warme Töne lassen einen Raum kleiner erscheinen und verbreiten Gemütlichkeit und Behaglichkeit. Sie bieten sich damit für große Räume an. Bei nicht optimalen Zimmerproportionen z. B. wenn ein Raum sehr lang und schmal geschnitten ist, kann eine einzeln gestrichene Wand durch die richtige Farbwahl in einem dunklen, warmen Ton optisch „herangezogen“ werden.

Kleine Räume hingegen sollten in hellen und eher kalten Tönen gestrichen werden, um dem Raum mehr Weite und Großzügigkeit zu verleihen. Dazu eignen sich besonders helle Blau- oder Graunuancen. Gleichzeitig kühlen kalte Farben den Raum optisch ab, und sind daher eher für Räume mit hoher Sonneneinstrahlung geeignet, sprich Räume, die nach Süden/ Südwesten gerichtet sind. Gleichzeitig wirken kalte Farben entspannend und beruhigend. Somit haben sie eine förderliche Wirkung auf das Wohlempfinden in Schlaf- oder Gästezimmern.

Sollten Sie keine Lust haben, Ihren Wänden einen neuen Anstrich zu verpassen, setzen Sie doch einfach Farbakzente durch farbige Möbelstücke. Achten Sie auch hierbei darauf, dass es in einem Wohnbereich nicht zu bunt wird. Empfehlenswert ist es, wenn ein einheitliches Farbkonzept pro Wohnbereich vorherrschend ist. Entweder Sie bewegen sich innerhalb verschiedener Nuancen eines Farbtons (z. B. verschieden ausgeprägte Blautöne) oder Sie verwenden Komplementärfarben (wie z. B. Lila und Gelb) umgeben von einem neutralen Hintergrund (z. B. Creme), was zu einem anregenden Spannungsfeld führt. Die Möbelkonstellation sollte in jedem Fall ein harmonisches Gesamtbild mit der restlichen Gestaltung des jeweiligen Wohnbereiches ergeben.

Larissa Tepas

Treibholz im Möbeldesign bleibt im Trend

Heute sind wir bei www.westwing.de  auf eine Tischlampe in ungewöhnlicher Form gestossen. Aus der Serie L’atelier du bois flotté möchten wir hier die Tischlampe Clichy, H 53 cm vorstellen. Sie besteht aus Treibholz, Silikatgestein und Buche und weist eine stattliche Länge von 100cm auf.

http://www.westwing.de/Tischlampe-Clichy%2C-H-53-cm-8132.html#

Wie schaffen Sie es, dass sich Ihr Haus beim Verkauf von anderen abhebt?

Durch Home Staging!

Home Staging hilft ein Haus schneller zu verkaufen. Viele Tipps und Tricks haben wir Ihnen ja schon vorgestellt, wie z.B. eine möglichst neutrale Wohnsituation entstehen zu lassen, die die Vorzüge und Proportionen der Räume veranschaulicht.  Der Blick des geschulten Home Stagers wird darüber hinaus nicht den Aussenbereich Ihres Hauses vernachlässigen. Stellen Sie sich immer vor, ein Kaufinteressent sucht in der für ihn fremden Strasse Ihr Haus und Sie könnten ihn positiv beeindrucken.  Betrachten Sie Ihr Haus aus einer Entfernung. Wie wirkt Ihr Haus in Bezug auf Schmutz, Fenster,Vorgarten und Fassade? Bedenken Sie, dass es keine zweite Chance für den ersten Eindruck gibt.

Ein qualifizierter Home Stager wird somit nicht nur für das hergerichtete Innenleben eines Hauses sorgen, sondern durch die notwendigen Arbeiten an Fassade, Terrasse, Garten/ Vorgarten sowie dem Entrée für positive Gefühle beim Kaufinteressenten sorgen. Die Verwendung eines Hochdruckstrahlgerätes entfernt schnell Schmutz und Moos und kann schon erste Wunder an Fassade und Bodenfliesen bewirken.

Als Faustformel für die Fassade gilt:  alle 10-15 Jahre sollte sie einen neuen Anstrich bekommen, da unterschiedlichste Wetterbedingungen ihre Spuren hinterlassen. Nach dieser Zeit kann auch der Putz Schaden nehmen, was zu aufwendigeren Erneuerungsarbeiten führen kann.  Wenn Sie einen frischen Anstrich verpassen möchten, verwenden Sie am besten auf Acrylharz basierende Dispersionsfarbe, die Sie auch mit Abtönfarbe beliebig mischen können.

Am Ende werden Sie feststellen, dass die finalen Kleinigkeiten wie ein polierter Klingelknopf, geputzter Briefkasten und funkelnde Fenster, Ihr Haus schnell zum Objekt der Begierde werden lassen.

Der nun gesteigerte Wert der Immobilie, erzielt einen höheren Verkaufspreis, als die Investition in einen professionellen und erfahrenen Home Stager beträgt.

Katja Schnetzke 2012

Fotos unseres neuesten Projektes

Hier das Ergebnis unseres erfolgreichen Stagings in Teltow Fläming.

Kooperation von:   www.wohnperfektion.de  und www.raumgefühl-berlin.com

Die gesamten vorher – nachher Fotos des Projektes sind in der Menüleiste unter „Warum Home Staging“/ Projekt Teltow Fläming zu finden.

Farbharmonien

Farbharmonien MagentaThema Farbharmonien Magenta:

im nachfolgenden Beispiel sehen Sie eine von mir zusammengestellte Collage für eine Farbharmonie mit benachbarten Farben; also alle Töne bewegen sich, in etwa, im gleichen Wert. Diese Farbtöne liegen im Magenta Bereich, für welchen wir uns für diese Seite in kleinen Details entschieden haben. Jede Farbe übt eine, wenn auch sehr unterschiedlich wahrgenomme, Wirkung auf den Betrachter aus. Es gibt ja die jedem von uns bekannte „pink!“- „nein, rosa“- Diskussion zwischen Frau und Mann, die ein Beispiel unter vielen ist, um eine Differenzierung, und damit auch unterschiedlichste Farbenbezeichungen von Farbwerten zu erklären.

Diese sehr dominante Farbe steht für Ordnung, Engagement, Idealismus, Kreativität, Transformation, Mystik und Emanzipation (noch Fragen ? ; D).
Dieser Magenta, Pink oder auch Purpur bezeichnete Farbton allein kann sehr grell wirken und sollte daher in einem „Paarlauf“ abgedämpft werden; gut geeignet, wen wundert´s,  z.B. mit abgeschwächten Gelbtönen.
Gelb bekommt in seiner psychologischen Wirkung folgendes zugeschrieben:
freundlich, heiter, wärmend, einladend;  sie steht für Licht, Heiterkeit, Wissen, Weisheit, Vernunft und Logik.

Autor: wohnperfektion © 2012